Gefordert: Spitzenleistung bei kleinsten Serien

So stellt beispielsweise die Formgebung bei der Entwicklung von Prototypen bis hin zur Kleinserienfertigung höchste Anforderungen an die Basis-Komponenten. Denn einerseits soll feinstes Leder in Verbindung mit edlen Hölzern einen perfekten Eindruck hinterlassen, andererseits müssen die Komponenten einfach und präzise zu verarbeiten sein.

Auf harmonische Formgebung und Linienführung will heute im Automobilbau zu Recht niemand mehr verzichten. Auch für die Serienfertigung kleiner Stückzahlen gilt dies uneingeschränkt. Der Kunde erwartet High-End-Qualität, ohne dafür den exklusiven Preis einer Einzelteilfertigung bezahlen zu wollen.

Gefordert ist demnach eine Fertigungsmethode, die alle wesentlichen Vorteile der Serienfertigung auf kleine Serien überträgt. Und somit die Flexibilität bei einem bestmöglichen Kosten-Nutzen-Verhältnis für den Hersteller erhöht.

Unsere Lösung für diese Anforderung heißt "Compact2Series" - die gelungene Verbindung aus einer Serienfertigung mit gleichzeitig reduzierten Kosten in der Produktionsvorbereitung.

Vorteile, die sich auszahlen:

  • Zeitersparnis
  • Kostenersparnis
  • optisch anspruchsvolle Teile
  • hohe Formgenauigkeit
  • komplette Teilegeometrie

Unser PUR-Verfahren kommt überall dort zum Einsatz, wo sich die klassische Serienfertigung auf Grund von Terminen und Kosten für die Werkzeugerstellung nicht anbietet oder andere Kunststoff-Techniken größen- oder formenbedingt sich nicht eignen.

Die Compact2Series Fertigung bildet die perfekte Grundlage für qualitativ hochwertige Ausführungen von Systemkomponenten. Nicht nur im Cockpit.